EFP:racing by TECE ist bereit für die große Jubiläumsausgabe des 24h-Rennens

24.05.2022 | Röttenbach Mit dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring wartet am kommenden Wochenende das ganz große Saisonhighlight auf die beiden EFP:racing by TECE-Piloten Elia Erhart und Pierre Kaffer. Zusammen mit ihren Teamkollegen Arno Klasen/Michael Heimrich sowie der Mannschaft von équipe vitesse möchten sie die Herausforderung zweimal rund um die Uhr in der „Grünen Hölle“ erfolgreich meistern und mit dem #11 Audi R8 GT3 EVO II eine gute Platzierung in der Pro-Am Kategorie einfahren. Rückenwind geben ihnen dabei die jüngsten Gesamtsiege aus der 24HSERIES. So konnten Elia Erhart und Pierre Kaffer zunächst die 12h Hockenheim für sich entscheiden. Nach dem Erfolg in Spa-Francorchamps war es für das Duo bereits der zweite Saisonerfolg in der 24HSERIES.

eda7b922 850d 950d 8d67 e412d1b431ee 970x485„Wir hoffen, dass die Erfolgsspur weiter anhält. Die Vorfreude auf das 24h-Rennen ist in jedem Fall enorm, vielleicht noch größer als bei unserer EFP:racing by TECE Teampremiere 2020. Aufgrund der Corona-Pandemie hat dort die unvergleichliche Stimmung und Atmosphäre rund um die Nordschleife einfach gefehlt. In diesem Jahr kehrt das Motorsportvolksfest endlich wieder in seinen vollen Zügen zurück. Wir werden die Tage zusammen mit den Fans und unseren Partnern genießen, die das Engagement beim 24h-Rennen überhaupt erst ermöglichen. Gleichzeitig werden wir alles geben, um auf der Strecke das Maximum herauszuholen“, blicken Erhart und Kaffer voraus.

Begründeten Optimismus können die beiden Piloten aus ihrer gelungenen Generalprobe bei den 24h-Qualifiers ziehen. Beim ersten gemeinsamen Auftritt mit der Mannschaft von équipe vitesse fuhr man im Sonntagsrennen einen vielversprechenden 16. Gesamtrang ein und belegte in der Pro-Am Kategorie den sechsten Platz. „Bei den 24h Qualifiers stand für uns die Testarbeit im Vordergrund. Wir konnten ohne Zwischenfall die beiden 3h-Rennen absolvieren und alle möglichen Runden mitnehmen, was enorm wichtig war. Speziell der Sonntag ist richtig gut verlaufen und gibt uns das nötige Selbstvertrauen.“

Im Hinblick auf die Jubiläumsausgabe des 24h-Rennens teilen Erhart und Kaffer einen gemeinsamen Wunsch. „Es wäre schön, wenn wir pünktlich zur 50. Auflage der Veranstaltung wieder die volle Distanz erleben würden. Leider mussten die letzten beiden 24h-Rennen jeweils aufgrund von schwierigen Witterungsbedingungen in der Nacht für längere Zeit unterbrochen werden. Dadurch verliert es etwas den Flair.“ 2019 fand das Rennen zuletzt über die gewohnte Distanz bei durchgehend trockenen Bedingungen statt. Damals ging der Gesamtsieg an einen Audi R8 LMS von Phoenix Racing, der u.a. von Pierre Kaffer gesteuert wurde.

„An diesen Moment erinnere ich mich bis heute gerne zurück. Es ging ein an diesem Tag ein langersehnter Traum von mir in Erfüllung“, schildert Kaffer. „In diesem Jahr liegt der Fokus auf einer guten Platzierung in der Pro-Am Kategorie. Auch wenn diese durch die Bank sehr stark besetzt ist, denke ich, dass wir mit einem fehlerfreien Rennen ohne Zwischenfälle um das Podium mitkämpfen können. Wir sind in jedem Falle bestens vorbereitet“, ergänzt Teamkollege Erhart.

Zeitplan 24h-Rennen 2022:

Donnerstag, 26.05.22
12:30 - 14:00 Uhr: Qualifying 1
20:30 - 23:30 Uhr: Qualifying 2

Freitag, 27.05.22
14:10 – 15:10 Uhr: Qualifying 3
17:50 – 20:00 Uhr: Top-Qualifying

Samstag, 28.05.22
11:00 – 11:45 Uhr: Warm-up
16:00 Uhr: Rennstart (Zieleinlauf Sonntag, 16:00 Uhr)

Die einzelnen Sessions werden im Livestream unter: www.24h-rennen.de zu sehen sein. Zusätzlich wird der Fernsehsender RTL-Nitro das Rennen über die gesamte Distanz hinweg live im Free-TV übertragen.


Text: Media-DaCo (Daniel Cornesse)
Fotos: Racepix.eu